Restaurant Cafe Boy

DIE PRESSE


falstaff – Die besten Weinlokale in Zürich

falstaff - Die besten Weinlokale in Zürich[…] Die Atmosphäre im «Boy» ist entspannt und familiär, bistrolike. Iseli, der Weinverantwortliche, kümmert sich um seine Gäste wie der Verkäufer in einem guten Plattenladen. Bei der Weinauswahl bewegt er sich seit jeher fernab gängiger Konventionen. […]

» zum online-Artikel

 

Falstaff präsentiert die spannendsten Weinbars der Stadt: 4 Tiere, Restaurant Blockhaus, The Artisan, Cafe Boy…


Neues aus dem Netz

Neues aus dem Netz - NZZ am Sonntag 14. August 2016

Neues aus dem Netz

» download

NZZ am Sonntag, 14. August 2016


Zürich geht aus 16/17

Zürich geht aus 2016/17

Genuss pur in den Quartieren: Rang 8

» download

Zürich geht aus 2016/17


Ein guter Ort

bilanz-1604-thb

[…] auf eine gute Art unaufgeregt, authentisch und mit einer Portion Verspieltheit veredelt.

» download

Bilanz 4/2016


Die 50 besten Köche im Kanton Zürich

si-2015-10-09-cover

Der Boy ist erwachsen geworden (Rang 49)

» ansehen

Schweizer Illustrierte vom 9. Oktober 2015


Rebsorten zum Reh

si-style-okt-2015-web-cover
Stefan Iseli, bekannt für Wild und Wein

» download

Schweizer Illustrierte Style Oktober 2015


Zürich geht aus 2015/16

Zürich geht aus 2015/16

Genuss pur in den Quartieren: Rang 8

» download

Zürich geht aus 2015/16


Nose to Tail – Kalbereien aus Zürich

Nose-to-tail-thb Gepaart mit der Idee der Nachhaltigkeit und dem Anspruch, weniger Abfall zu produzieren und so den Tierverbrauch zu reduzieren, ist eine neue Lebensmittelmoral entstanden. Dazu kommt die Neugier auf unbekannte und vergessene Genüsse, auf andere Texturen und Geschmäcke. Die beiden Inhaber des Café Boy Jann Hoffmann und Stefan Iseli leben diese Philosophie nun schon seit über zehn Jahren.

» Nose to Tail, Kalbereien aus Zürich, HGZ, 30. April 2015 (PDF)

 


Lunchgate Insider

lunchgate-insiderVon rohem Fleisch & Tuna: Tatar-Lektion 2

Ein Gaumenschmaus der besonderen Art. Die Avocado und das feine Tatar, das von einem Biobauern aus der Schweiz stammt, zerfliessen auf der Zunge.

» Lunchgate Insider, 10.8.2015


Café Boy – Fantastisch

Print
Tolles Restaurant, überzeugende Küche mit dem gewissen Etwas, extrem gutes Preis- Leistungsverhältnis.

» Harrys Ding


Girlfriend Guide, 19.3.2015

gfguide-thb
The food concept here is different.
And everything was just delicious.

 

» Girlfriend Guide, 19.3.2015


Alles kann, nichts muss

vinum-2015-01-thb

… Die Gäste honorieren das mit Vertrauen. Dementsprechend gut laufen im „Boy“ auch erklärungsbedürftige Natur- und Orange-Weine – viele davon von Weinhändler Hagen Britz.

» Vinum, Januar/Februar 2015


Der Braten von früher

24h-gastlichkeit-2015-01

„Das Edle liegt bei uns im Einfachen. Deshalb konzentrieren wir uns auf die guten Grundprodukte.“
Jann M. Hoffmann

24 Stunden Gastlichkeit (Flash)


Lieber Kuchen

blick-am-sonntag-14-12-07-thb

«Alles, was man dafür wissen muss, ist: Man muss präzise nach dem Rezept arbeiten. Dann geht niemals etwas schief!»

(mit 3 Rezepten)

» Sonntags-Blick – Magazin – 7.12.2014


Die alte Kuh als neue Delikatesse

tagi-141201-kuhfleisch-2-thb Es mutet an wie eine konspirative Sitzung. Umso mehr, als es um ein Stück Fleisch geht, das hier im Restaurant Café Boy vor einer Gruppe diskutierender Menschen liegt. […] Die versammelten Gastroprofis, darunter zwei Köche und ein Foodscout, wollen der Frage nachgehen, wie man es am besten zubereitet. Für die Fachleute handelt es sich bei Kuhfleisch um eine Delikatesse.

» Die alte Kuh als neue Delikatesse, Tagi, 29.11.2014

 


Café Boy – Much more than coffee

routail

 

 

[…] Although there are plenty of great restaurants in Zurich, this is still my favourite one. Most probably it is the best money for value restaurant in the city. There I said it!

» www.routail.com


Freude am Kochen

freudeamkochen-thb [ … ] Dafür ist es heute ein echter Geheimtipp für Liebhaber einer modern interpretierten, traditionellen Küche. Und für Fans der wohl interessantesten Weinkarte aller Zürcher Quartierrestaurants.

» Freude am Kochen


Cafe Boy im Gentleman’s World

gentlemans-world2  Saisonal ausgerichtete einfallreiche Gerichte machen die Auswahl der Speisen konkret und die Auswahl an guten Weinen verspricht auch am Abend vollste Befriedigung. Unkompliziert auf hohem Niveau, das ist im Boy das Credo und dem stimmen wir absolut zu!

» Gentleman’s World, 20.1.2015


Cafe Boy mit 14 Punkten

cafeboy-gault_millau-2013
Als Stammgast kennt man die hohe Qualität des Restaurants und staunt über die Begeisterung der Gäste, die zum ersten Mal hier sind und versprechen, bald wieder zu kommen.

» download

Gault Millau 2013


Bodenständig im Büezerquartier

hotelerie-gastronomie-mag-2013-06
Küchentüftler Jann Hoffmann und Weinfreak Stefan Iseli machten aus einem fast vergessenen Zürcher Traditionslokal eine der angesagtesten Quartierbeizen Zürichs.

» download

Hotellerie et Gastronomie Magazin Juni 2013


Ganz schön cool!

vinum-2013-04

 

Viele Weingüter in Sonoma setzen auf Chardonnay und Pinot Noir. Wie man diese Weine mit Speisen kombiniert, sagt Stefan Iseli.

» download

Vinum, April 2013


A Point: Wo schon Willy Brandt und Tito tafelten

Was immer das Cafe Boy gewesen sein mag, heute ist es eine Gourmetbeiz…

» download

A Point: TA, 07.08.2012


Trouvaillen für Weinnasen: 2. Platz – Zürich geht aus 2012/13

zuerich_geht_aus_2012… ist der Mittelpunkt schlechthin – mit der wahrscheinlich besten Küche und einer der interessantesten Weinkarten aller zürcherischen Quartierrestaurants…

» download

Zürich geht aus 2012/13


Aufgerollt – Kalbsvögelchen gefüllt mit Frühlingsgemüse

blick_2012-06-13Das Café Boy in Zürich ist Kult. Man isst dort, was sich Jann Hoffmann einfallen lässt.

Link | Download

Blick.ch – 13.06.2012


Intermezzo am Mittag

zueritipp-online-12-06

Der Lunch als gastronomische Chance

» download

ZüriTipp, 02.06.2012


Gemeinschaftsgastronomie trifft Trendlokal

Messer & Gabel 2-2012Erfolg mit Schweizer Küche

» download

Messer & Gabel 2-2012


Unkompliziert auf hohem Niveau

cremeguideIn puncto Essen und Trinken hat sich das Café Boy mit seinem regionalen, personenbezogenen Konzept ein Niveau erarbeitet, das in der Umgebung seinesgleichen sucht.

» hier lesen


Täglich eine halbe Stunde Ferien

SVV 2011-10-14Ein Gespräch mit dem Gastronomen Stefan Iseli über Stress, motivierte Mitarbeitende und die eigene Work-Life Balance

» download

SVV, 14.10.2011


Trouvaillen für Weinnasen: 2. Platz – Zürich geht aus 2011/12

zh_geht_aus_2011_12 Herbergsvater und Garzeitfetischist

download pdf

Zürich geht aus 2011/2012


Eine unkomplizierte Es(s)kapade

Sonntag - 2011-05-29Endlich ein unkompliziertes Zürcher Restaurant, indem man nichts tun muss, aber vieles tun darf.

» download

Der Sonntag, Nr. 21, 29. Mai 2011


Cafe Boy im Hedonist’s Guide

hedonistsguide

» Cafe Boy im Hedonist’s Guide


The New York Times

The New York TimesDas Restaurant Cafe Boy in der New York Times.

Ansehen

NYT, 12.12.2010


Fast vergessene Methoden…

HCM_1009Feines vom Garten – auch im Winter!

download pdf

HAUS CLUB MAGAZIN September 2010


Von der Politküche Europas zur Gourmetküche von Zürich

gourmetworld_1009 … ein kulinarisches Feuerwerk

download pdf

Gourmetworld 10/09 (mit 4 Rezepten)


Vom Fuchs und den Trauben

NZZ, 7.12.2010… nächstes Mal frühzeitig reservieren…

download pdf

NZZ, 12.7.2010


Gegessen

Tagblatt No. 26, 30. Juni 2010Beduselt vom Aromen-Mix und der Herzlichkeit…

download pdf

Tagblatt der Stadt Zürich, 30.6.2010


BOLERO empfiehlt…

Bolero Juni 2010Ausgehtipp im Bolero

download pdf

Bolero, Juni 2010


Zürcher Trendsetter: 2. Platz – Zürich geht aus 2010/11

Zürich geht aus 2010/11Das Comeback von Jann Hoffmann und Stefan Iseli ist vollumfänglich gelungen.

download pdf

Zürich geht aus 2010/2011, 15. Juni 2010


Restaurant-Führer mit 222 Empfehlungen

20min_20100615Welche Wirte setzen in Zürich Trends?
Das Restaurant Cafe Boy ist dabei…

download pdf

20 Minuten, 15. Juni 2010


WIEDER GEÖFFNET: CAFE BOY – ZÜRITIPP 18. März 2010

ZüriTipp v. 18.03.2010
Stefan Iseli und Jann Hoffmann, die früher im Zentraleck wirteten, haben das Café
Boy übernommen – ein Glücksfall.

download pdf

züritipp, 18. März 2010


Der wilde “Boy” ist etabliert – Hotelrevue, Nr. 4, 28. Januar 2010

Zwei Junggastronomen hauchen Leben
in das legendäre Café Boy in Zürichs Arbeiterquartier Sihlfeld.

download pdf

Hotelrevue, Nr. 4, 28. Januar 2010


» Zum Presse-Archiv
   Artikel über Stefan & Jann (2004-2008)